Halbzeit des Sommerferienprogramms

In den Sommerferien macht der reguläre Schulponyunterricht Pause, stattdessen findet ein vielfältiges Kursangebot, das den vereinsinternen Kindern Abwechslung und vereinsexternen Kindern die Möglichkeit in den Unterricht hinein zu schnuppern bietet, statt.
In den ersten drei Wochen der Sommerferien fanden Ponyspiele, Reiten zu Musik und zwei Thementage zu den Mottos „Meerjungfrauen“ und „Wilder Westen“ statt. Außerdem gab es einen Stangen-/ Dualgassenkurs sowie einen dreitägigen Springkurs, der sowohl Theorie, als auch dressurmäßige Stangenarbeit sowie das Überwinden kleiner Hindernisse umfasste. Des Weiteren wurde Reitunterricht an der Longe zum Schnuppern für vereinsexterne Kinder angeboten; vereinsinterne Kinder konnten hierbei gezielt an ihrem Sitz und ihrer Einwirkung auf das Pony arbeiten.
Es fand auch ein Kurs ohne lebendige Ponys statt – ein Vormittag unter dem Namen „Hobby-Horseing“. Dabei „reiten“ die Kinder auf Steckenpferden und absolvieren in verschiedenen Gangarten Hufschlagfiguren sowie kleine Hindernisse.

Wir danken unseren Ausbilderinnen, die dieses vielfältige Programm gestalten, und freuen uns auf die nächsten Kurse bis zum Ferienende!

Leave Comment